Fallstricke bei geringfügigen und kurzfristigen Beschäftigungen, Schülern, Studenten und Praktikanten

VonFortbildungsprofi

Fallstricke bei geringfügigen und kurzfristigen Beschäftigungen, Schülern, Studenten und Praktikanten

Lade Karte ...

Datum/Zeit
14/10/2019
8:30 - 13:00

Veranstaltungsort
Seminarzentrum an der Hackerbrücke (S-Bahn)
Arnulfstraße 27
80335 München

Referent/en


Preis: 238,00 € pro Person inkl. 19 % USt.
Seminarnummer: 121/2019

Teil A: Geringfügig entlohnte Beschäftigungen (Minijobs)
· Ermittlung des regelmäßigen Arbeitsentgelts
· Obligatorische RV-Pflicht für Minijobber mit Befreiungsmöglichkeiten
· Überschreitung der Entgeltgrenze
· Zusammenrechnung mehrerer Beschäftigungen
· Auswirkungen auf die JAE-Grenze
· Pauschale Beiträge und Meldungen
· Beispiele – Praxistipps

Teil B: Kurzfristige Beschäftigungen
· Zeitgrenze (Dreimonatszeitraum)
· Kalenderjahresüberschreitende Beschäftigungen
· Zusammenrechnung mit Vorbeschäftigungen
· Prüfung der Berufsmäßigkeit
· Sonderfälle

Teil C: Übergangsbereich (früher: Gleitzone)
· Neuer Entgeltkorridor ab 01.07.2019
· Details zum Übergang Gleitzone / Übergangsbereich
· Melderechtliche Umsetzung
· Systematik der Regelungen
· Beitragsberechnung im Übergangsbereich
· Vorgehen bei mehreren Beschäftigungen

Teil D: Schüler
· Sondervorschrift für Schüler in der Arbeitslosenversicherung
· Schulentlassene, Freiwilliger Wehrdienst/ Bundesfreiwilligendienst vor dem Studium

Teil E: Beschäftigte Studenten
· Hoch- und Fachschulen
· Ordentlich Studierende
· 20-Stunden-Grenze
· 26-Wochen-Grenze
· Zusammenrechnung mehrerer Beschäftigungen
· Ende der Studenteneigenschaft
· Studienaufnahme während einer Beschäftigung
· Duale Studiengänge
· Teilzeitstudenten – Langzeitstudenten
· Diplomanden, Doktoranden, Hospitanten usw.

Teil F: Praktikanten
· Vorgeschriebene Praktika
· Nicht vorgeschriebene Praktika
· Sonderfälle

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.